THOMAS WILLI
Ich nutze die Medien der Malerei, um Strukturen zu betonen und zu schaffen. Meine Arbeiten sind sehr material- und
konzeptlastig.

Die Inspirationen zu meinen Bildern hole ich aus Strukturen, die ich in der Natur sowie aus dem Gesellschaftsbild und der Architektur der Großsstadt heraussuche und diese miteinander kombiniere.
Heraus kommt eine gesetzte Unordnung, ein Gewusel, in dem jede Einheit ihre Berechtigung hat, für sich existiert, aber durch die Masse von Weitem nicht mehr durchsticht. Dadurch entsteht ein großes Ganzes, eine Richtung.
Der andere sehr große Teil meiner Arbeit besteht darin, Themen (meist gesellschaftsbezogen) aufzugreifen und oft als Bildraum zu verwenden, indem ich Zeichnungen als Raumbegrenzung einsetze.

Ich selbst wehre mich dagegen, mich als Künstler zu bezeichnen und sehe mich eher als Schaffer und Forscher.
Ich bin der Thomas.

THOMAS WILLI TOMWI
Kunigunde-Kreuzer-Str. 7
90530 Wendelstein
0162 9422264
thomaswilli[dot]tw60[at]gmail[dot]com
1995 in Nürnberg geboren
seit 2016 Studium an der Akademie der Bildenden Künste
Nürnberg bei Prof. Thomas Hartmann
2015 Narrative Perspectiven, Burg Abenberg, KV Spectrum
2016 Consumart
Refugees welcome, Roth mit R. Bienert Ezimo
2017 Zugabe, AdBK, Regensburg